Kräuter-Quiche

Kerbel, Melisse, Basilikum, Salbei, Schnittlauch und auch Petersilie geben eine tolle Mischung für eine leckere Kräuterquiche  –  ein köstlicher gesunder Sattmacher.

Dazu brauchen wir:

Für den Teig

200 g Mehl

eine Prise Backpulver

25 g Emmentaler, gerieben

75 g kalte Butter

1 Ei

Prise Salz

etwas kaltes Wasser

Für den Belag

1 EL Olivenöl

1 mittelgrosse Zwiebel, fein gehackt

200 g gekochter gewürfelter Schinken

100 g roher gewürfelter Schinken

1 Packung aufgetaute Tiefkühl-Kräuter und die gleiche Menge gemischte frische Kräuter, fein gehackt (Petersilie, Kerbel, Schnittlauch, Dill, Basilikum – wer mag, kann auch ein Bündel Bärlauch klein schneiden)

4 Eier

300 ml (2 Becher) Crème fraiche

100 g geriebener Greyerzer

frisch gemahlenen Pfeffer (weiß)

Prise Muskat

200 g Emmentaler in Scheiben

Zubereitung

Mehl, Backpulver, Butter, Ei, Emmentaler und Salz zügig mit den Händen verkneten, und nur soviel Wasser zugeben, dass der Teig geschmeidig bleibt. Der Teig wird in Frischhaltefolie gewickelt und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank gelegt.

Backofen auf 200 Grad (Umluft 180, Gas Stufe 3-4) vorheizen.

Eine Springform Ǿ 26 cm einfetten.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel 5 Minuten glasig anbraten. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Teig in der Springform auslegen und am Rand 2-3 cm hochziehen. Mehrmals mit der Gabel einstechen.

Zwiebeln mit Kräutern und Schinkenwürfeln vermischen und auf dem Teig verteilen.

Eier mit Crème fraîche und Greyerzer verquirlen. Pfeffer und Muskat nicht vergessen und über der Masse glattstreichen.

Zum Schluss mit den Emmentalerscheiben abdecken belegen und im vorgeheizten Ofen ca. 30 – 45 Minuten backen.

Die gebackene Quiche läßt sich noch mit Schnittlauch und Kirschtomaten fein garnieren.

Guten Appetit!

Beitragsbild: pixabay.com

(Visited 60 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*